Menu

Die Energiewende fängt im Gebäude und dem Quartier an: Hier können Wärmewende, E-Mobilität, dezentraler erneuerbarer Strom und digitale Kommunikation ganzheitlich miteinander verzahnt werden.

Wir unterstützen Sie bei der Konzeption innovativer Quartiers- und Versorgungskonzepte, sei es in Wohn- , Gewerbe- oder Mischgebieten.

Damit lokale Energiequellen nachhaltig und so effizient wie möglich genutzt und zu einem vernetzten, dezentralen Versorgungssystem verbunden werden können, ist eine konsequente Planung und Beteiligung der Akteuere entscheidend. Wir legen daher besonderen Wert auf den engen Austausch mit der Stadt, den lokalen Energieversorgern den Bürgern, um deren Anforderungen und Wünsche optimal zu berücksichtigen. Gemeinsam entwickeln wir energieeffiziente, und klimaschonende und wirtschaftliche Wärme-, Stromversorgungs- und Mobilitätskonzepte.

Wichtige Bausteine sind dabei Strom- und Wärmespeicher zur Flexibilisierung, neue Netzstrukturen mit „kalter Fernwärme“ und Quartiersnetzen sowie die konsequente Nutzung von Frei und Dachflächen zur Energiegewinnung.

Leistungen der ENERKO im Detail:

  • Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung für Fördermittel
  • Erstellung von Quartierskonzepten
  • Machbarkeitsanalysen
  • Wärmekonzepte mit Anergienetzen und „kalter Fernwärme“ sowie Sektorkopplung zwischen Strom.- Wärme und Mobilität im Quartier
  • Auslegung und Simulation von Versorgungssystemen mit hohen Anteilen Erneuerbarer Quellen
  • Analyse und Konzeption von Betreibermodellen
  • Öffentlichkeitsarbeit und Akteursbeteiligung
  • Technische Planung von Anlagen- und Netzen

Einige Beispiele abgeschlossener Projekte:

  • Entwicklung kalter Nahwärmelösungen für mehrere Stadtwerke
  • Konzeption eines bidirektionalen Anergienetzes für einen neuen Stadtteil mit 10.000 Einwohnern in Heidelberg im Rahmen der FW 4.0 Systematik
  • Entwicklung eines Energiekonzeptes für die Nachnutzung der Zeche Westerholt in Gelsenkirchen/Herten und Umstellung der Wärmeversorgung der angrenzenden „Meistersiedlung“ von Kohleöfen auf Niedertemperaturnachwärme
  • Effizienzkonzepte für Hochschul- und Campusquartiere, u.a. Forschungszentrum Jülich, RWTH Aachen, Universität Gießen, Brainergy Park Jülich

Quartierskonzepte für Bestandsquartiere, u.a. Bremervörde, Eschweiler/Dürwiss, Heilbronn Neckarbogen, Gladbeck/Rentfort Nord, Luckenwalde.

Download Quartierskonzept Bremervörde

Download Endbericht Energielabor Ruhr I

Download Endbericht Energielabor Ruhr II